OA-21 HOBBIT – The Mutual Care Robot

Prof. Dr. Markus Vincze, Vienna University of Technology (VUT)
hobbitsFachgebiet: Menschen und Roboter
Was ist es: HOBBIT – The Mutual Care Robot“nennt sich ein von der EUgefördertes Forschungsprojekt,das sich die Entwicklung einestechnischen Helfers zum Zielgemacht hat. Er soll älteren Personendabei helfen, länger in ihremeigenen zuhause bleiben zu können.Das Projektteam verfolgt den Ansatz, dass eine Kombination aus konkretem Alltagsnutzen, ansprechendem modernem Design und einfacher Bedienbarkeit zu einer Erhöhung der Akzeptanz beiträgt. Weiters könnten empathische Interaktionen die Bindung an das Gerät fördern. Unter dem Schlagwort „Mutual Care“ (gegenseitige Fürsorge) wird derzeit ein Konzept entwickelt und überprüft, das davon ausgeht, dass das Akzeptanzniveau wächst, wenn die Beziehung zwischen Mensch und Maschine auch die emotionale Ebene umfasst. Das Projektteam rund um DI Dr. Markus Vincze, Professor am Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik der TU-Wien, hat den ersten funktionsfähigen Prototypen des Pflegeroboters Hobbit realisiert. Die Besucher der EU Researchers Night werden in der Lage sein mit dem Roboter zu interagieren . Als potenzielle Nutzer, können sie einen wesentlichen Beitrag zu der Frage, wie ein Roboter-Assistent in einem Heim arbeiten konnte, geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn + 13 =