OA-06 Klima-Wind-Kanal Wien

Dr. Gabriel Haller, Scientific Director, Rail Tec Arsenal
tunelFachgebiet: Wettereinflüsse auf Fahrzeuge und Komponenten unter realistischen Betriebsbedingungen
Was ist es: An moderne Schienen- und Straßenfahrzeugen werden heute sehr hohe Anforderungen in punkto Sicherheit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, aber auch Komfort und Umweltfreundlichkeit gestellt. Die „Klimatauglichkeit“ spielt dabei eine ganz wesentliche Rolle. Daher sind Klimatests als vorbeugende qualitätssichernde Maßnahme bei der Entwicklung und Fertigung von Neu- und Umbaufahrzeugen wichtiger denn je. Im Idealfall werden Prototypen auf den Prüfstand gestellt, wie das bei der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie fast immer der Fall ist. Vorraussetzung für erfolgreiche Klimatests ist es, dass durch den Fahrzeughersteller eigene Qualitätsziele unter bestimmten Klimabedingungen definiert und diese auch konsequent verfolgt werden. Dazu gehören gegebenenfalls auch Anpassungen oder Neuentwicklungen von Testprozeduren, um neue Anforderungen erfüllen und Probleme lösen zu können. Rail Tec Arsenal stellt sich solchen neuen Herausforderungen gerne und leistete Pionierarbeit bei der Erarbeitung von Testgrundlagen wie z.B. Hydrometeoren-Simulation und der Neuentwicklung von Testprozeduren wie z.B. Schneeansammlungstests im Motorraum, Verschmutzungstests, Funktionstests oder Energieverbrauchszyklus bei Schienenfahrzeugen.
Rail Tec Arsenal – als Betreiber des Klima-Wind-Kanals Wien – bietet die Möglichkeit, Wettereinflüsse auf Fahrzeuge und Komponenten unter realistischen Betriebsbedingungen zu untersuchen. Auf Knopfdruck kann hier jedes Wetterder Welt erzeugt werden – von extremer Sonneneinstrahlung bis hin zu Schnee, Regen und Eis. Kombiniert mit Fahrtwind-, Last- und Fahrzyklussimulation lassen sich so praxisnahe Testszenarien realisieren. Die Anlage wurde speziell für Klimatests an Schienenfahrzeugen konzipiert, bietet aber auch optimale Testmöglichkeiten für Straßenfahrzeuge, die Luftfahrt und andere Systeme, die verlässlich unter extremen klimatischen Bedingungen funktionieren müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × drei =