OA-41 Cross-Age Peer Tutoring in Physik: Eine alternative Unterrichtsmethode stellt sich in einigen Kontexten vor

Dr. Marianne Korner
Mag. Thomas Plotz

Kompetenzzentrum Physik (AECCP), Universität Wien

TQW2 Fachgebiet: Physik
Was ist es: Cross-Age Peer Tutoring stellt eine Unterrichtsmethode dar, bei der ältere Schüler/innen nach eingehender
Vorbereitung mit jüngeren Schüler/innen gewisse Themengebiete bahandeln. Diese Unterrichtsmethode eignet sich hervorragend, den traditionellen Frontalunterricht zu durchbrechen. Empirische, fachdidaktische Forschung hat gezeigt, dass sie zu eine mvermehreten Wissenszuwachs bei den Schüler/innen führt, indem sie Grundzüge moderner, fachdidaktischevaluierter Unterrichtsansätze (sogenannter konstruktivistisch orientierter Lernumgebungen) berücksichtigt.
Die Themen, mit denen wir uns in der Forschungam AECC Physik auseinander gesetzt haben, betreffen Fragestellungen zur

  • Optik–z.B “Wiebreitetsich Licht aus?”), zur
  • Elektrizitätslehre–z.B. “Wie kann man mit nureinem Draht und einer Batterie ein Lämpchen zum Leuchten bringen?”) und zur
  • Strahlung – z.B. “Ist Strahlung etwas Künstliches?”, “Ist Strahlung gefährlich?”

Diese Fragestellungen werden mit hilfe von kleinen Experimenten erforscht und beantwortet.

Please follow and like us:

Comments are closed.